Geschichte und Idee

"Tun wir was!"


Schon immer stand ich mit Herzblut in der Küche. Kreativität und den Sinn fürs Sinnliche habe ich in die Wiege gelegt bekommen. Ich durfte von einer klugen und in jedem Bereich begabten Frau lernen, denn sie lebte mir immer die totale Hingabe in jeder kreativen Fase vor. Dafür liebe ich meine Mutter. "Danke Mama!"

Mit innerem Tatendrang schaffte ich vor einigen Jahren eines Alterswiler Santiklousmärits einen kleinen Durchbruch mit meinem weissen Glühwein. Alle folgenden Jahre kamen in der Weihnachtszeit Bestellungen für den Sirup/Sud in der Geschenkversion. Über einige Jahre stellte ich auf Bestellung her, Lieferte "wecktöpfeweise" Glühwein und Gifferstee an Firmenevents und Anlässe und verkaufte an Weihnachtsmärkten. Mein Advent galt immer meiner Zouberchuchi. Mit der Zeit kamen einige andere Spezialitäten dazu wie der Engelchenlikör oder der Güfferschthee-Sirup.

Schlichtheit und das Gefühl von ehrlich Selbstgemachtem. Hausfrauenküche eben. Keine Massenproduktion. Mehr Zeit fürs Detail.

Die Weihnachtszeit war mir immer die Liebste. All die Düfte, die Stimmung und Lichter. Für mich eine magische Zeit. Darum bezieht sich mein bisheriges kulinarisches Angebot auf diese Zeit im Jahr. Dies ändert sich nun und die Zouberchuchi stellt auf Ganzjahresproduktion um. Lasst euch quer durchs Jahr überraschen von all den saisonalen Angeboten.


Bist auch du ein/e BastlerIn oder Hobbykoch, der/die gerne ab und zu eine Spezialität oder ein Werk anbieten möchte? Dann bist du als Anbieter herzlich willkommen bei uns im Shop. 


Familien mit Kindern, die die Coronazeit zuhause mit Basteln verbringen. Vieles entsteht, bleibt aber in den eigenen 4 Wänden. Hier soll ein Platz entstehen, wo man seine Projekte zeigen kann.


All diese Tatsachen regten mich dazu an etwas zu tun. Es soll eine ganz einfache, persönliche und unkomplizierte Weise entstehen die Coronazeit zu überbrücken. 


Viele Ideen im Kopf, Vorfreude in den Adern und Liebe im Herzen. Tun wir was!


Gesucht sind auch für alle weitern Sparten Leute die Inputs geben. 


Für den Rezeptebereich suchen wir alte sensler Familienrezepte. Wir möchten diese sammeln und in Koch-Videos präsentieren. Wenn jemand ein solches Rezept von der Grossmutter vererbt bekommen hat oder findet "ich habe da was, das interessant ist" - bitte melden!


Gesucht ist auch eine Lokalität für die Kinder-Back und Bastelkurse. Etwas das gross genug ist, damit die Corona-Vorschriften mit Distanzen eingehalten werden können. Das ganze mit Küche. Auch hier sind wir auf Inputs angewiesen.

Hat jemand sogar das Bedürfnis selber einen Kurs (3-4 Kinder ab 1. Klasse mit Einhaltung der Coronaregeln) zu leiten? Nicht lange übelegen und melden!


Das Projekt steckt in den Kinderschuhen und ist offen für vieles. Ideen und Beiträge sind jederzeit willkommen. 




Manuela Rickenmann